Der Orden der Zeichen (IC)

  • logofinaltbao6.png

    "Doch wer die Zeichen kennt und in ihnen liest, der sieht die unermesslich vielen Möglichkeiten,

    die das 'Morgen' offenbart und die Zeichen, die diese Möglichkeiten markieren. Wir gehen auf unserem Pfad von Zeichen zu Zeichen,

    im Blick, was sein könnte. Damit wird, was sein könnte zu unserem Willen. Damit wird was sein könnte,

    zu dem, was ist. Und damit wird das, was ist, das, was unserem Willen entspringt."

    - Darth Chymellous (05.09.22 NVC)





    Tvarka iv Runa


    Darth Chymellous folgte 22 NVC dem Ruf des Sith-Imperiums und gründete den Orden der Zeichen, womit er seinen Aufstieg zum Darth besiegelte. Im Interesse der Kaiserin sollte er verlorene Strukturen wieder auferstehen lassen. Der Zerfall des alten Rats der Sith im Zuge der Kämpfe gegen das Zakuul-Imperium führte zur Umstrukturierung der Sphären des Einflusses und zur Reformierung des Dunklen Rats. Ehemals der Sphäre der Mysterien unterstellt, nun der Sith Doktrin unter Darth Anathel zugehörig, soll Darth Chymellous seine Schülerschaft und sein Gefolge so einsetzen, dass Angelegenheiten, die mit dem damaligen Zerfall der Sphäre und dem Verschwinden von Darth Rictus verloren gingen, wieder aufgenommen werden.


    Unter dieser Prämisse setzt sich der Orden der Zeichen mit dem Aufarbeiten loser Fäden der Sphäre der Mysterien auseinander.

    Es gilt geheimes und gefährliches Wissen zu entdecken und zu hüten, neue Erkenntnisse daraus zu ziehen und damit Anwendungsbereiche der Dunklen Seite zu erforschen und weiter zu entwickeln. Auch die Jagd nach Abtrünnigen und Häretikern findet sich im Aufgabenbereich des Ordens, vor allem, wenn diese mit Wissen in Verbindung gebracht werden können, welches das Interesse des Sith-Imperiums geweckt hat.


    So nimmt der Orden der Zeichen versandete Missionen der zerfallenen Sphäre der Mysterien wieder auf und geht Hinweisen nach, die sich aus den geretteten Daten der Sphäre ergeben.



    Die Führer des Ordens der Zeichen

    Darth Chymellous

    chymellousekzoz.png

    Darth Chymellous zeigt sich selten in der Öffentlichkeit, wodurch sich um ihn mehr Gerüchte als Fakten ranken.

    Metapher und Abstraktion gehen Hand in Hand mit seiner kryptischen Ausdrucksweise, sowie mit einem Faible für Zeichen und Omen,

    deren Macht er zu nutzen und zu deuten weiß. Viele, die die Wahrheit über den geisterhaften Darth suchten, sollen auf eine Wahrheit über sich selbst gestoßen sein. Und einige von ihnen, so erzählt man sich, zerbrachen an dieser.



    Lord Azinimaz

    azinimazstln9.png

    Lord Azinimaz präsentiert sich, neben seiner bestechenden äußeren Erscheinung, als gewandter Redner,

    der auf langjährige Tätigkeit im diplomatischen Dienst zurückblickt. Als Lord und Schüler Darth Chymellous' ist er in die politischen Verflechtungen innerhalb, wie außerhalb des Ordens der Zeichen involviert. Die Befürchtung, er könne den einen oder anderen durch sein Geschick letztendlich überflügeln, scheint nicht ganz unbegründet.



    Lord Rhast

    rhastm2s2n.png

    Lord Rhast ist einer der ersten Fremdlinge, welche die Akademien besuchen durften, und hat sich in seiner langjährigen Zeit als Inquisitor

    ebenso viele Verbündete wie Feinde im Sith Imperium geschaffen. Sein Ehrgeiz und Wille gelten weithin als unerschütterlich. Disziplin und absolute Ergebenheit sind die Tugenden, welche Lord Rhast seinem Meister entgegen bringt. Diesen Anspruch erhebt er nicht nur an sich selbst, sondern auch an alle, die in seinem Schatten wandeln.





    Das Verlassen ausgetretener Pfade


    Das Ewige Imperium war geschlagen, die Rebellion hatte obsiegt. Aus allen Teilen der bekannten Galaxie hatten sich Kräfte zusammengeschlossen um gegen die Herrschaft Zakuuls aufzubegehren; erfolgreich. Ein zerbrechlicher Friede war geschaffen. Die Galaxis gab sich dem trügerischen Moment der Ruhe hin, der vermeintlichen Sicherheit, welche die Ewige Allianz, der neue Wächter über Recht und Ordnung, gewährleistete. Republik und Sith-Imperium leckten ihre Wunden, gleichwohl die Konflikte der Vergangenheit nicht vergessen waren und es immer wieder zu kleineren Scharmützeln kam. Iokath, sollte dies Ändern. Die neu entdeckte Welt sorgte dafür, dass sich die Augen der Galaxis auf sie richteten, bot sie doch ein neues Schlachtfeld und eine verlockende Belohnung für jene, die ihre Technologien und Geheimnisse ergründen wollten. Der Orden der Zeichen jedoch, vollkommen losgelöst vom galaktischen Geschehen, folgte dem Auftrag, welcher ihm durch das Imperium überantwortet wurde. Bereits wenige Monate nach seiner Schaffung, im Schatten des Aufstieges Darth Chymellous' und seines Schülers Lord Azinimaz, schlossen sich weitere Seelen ihrer Mission an. Der Orden wuchs und füllte die Lücken, welche sich nach der Trennung vom Alten Weg aufwarfen.


    Die Zeichen waren klar, führten sie doch bereits kurz darauf eine neue Macht, einen weiteren Schüler, in den Dunstkreis Darth Chymellous'. Der Rattataki, einer der ersten und mächtigsten seines Volkes unter den Sith, Lord Rhast, unterwarf sich der Macht des neu geborenen Dunklen Lords und schloss sich den Reihen des Ordens an.


    Neue und gleichsam uralte Wege wurden beschritten, ihre unbekannten, vergessenen Geheimnisse ergründet und für das Imperium gesichert.


    Der Staub legt sich

    Die Arbeit des Ordens hatte begonnen. Fernab des wiederaufflammenden Konfliktes zwischen Republik und dem Imperium, inmitten unsicherer Zeiten und schwindender Allianzen, wirkte der Orden und seine Mitglieder, dem Willen des Dunklen Lords folgend. Gerüchten und Geschichten, Visionen und Prophezeihungen, Mythen und Legenden folgend, besuchten die Mitglieder des Ordens Orte der Wahrheit und Lüge. Das leise Flüstern eines Geistes, welches seinen Opfern in ihren Träumen auflauert; Das grausige Echo derer, die im Gleichklang aufschreien als sie ihres Lebens beraubt werden; Das dumpfe Grollen von Schutt und Asche, welche hunderte Meter in die Tiefe stürzen; Die Flüche eines Feindes, der ewige Rache schwört; Das Knacken und Kratzen von Mandibeln, welche gierig nach ihren Opfern greifen.


    Doch weckten die Ambitionen und Bestrebungen des Ordens auch die Aufmerksamkeit noch viel gefährlicher Kreaturen. Nicht mit Klauen und Zähnen bewehrt, sondern mit kaltem Verstand, scharfer Zunge. Gleichwohl abseits des Krieges und der ewigen Konflikte, konnte sich nicht einmal der Orden der Zeichen dem Schlachtfeld entziehen, welches das Imperium seit seiner Gründung beherrschte - der politischen Bühne. Ränkespiele, Intrigen und Verrat waren es, welche die Sith seit ihrer Entstehung begleiteten. Denn Macht weckt Begehren.



    trennstrickcdrn8.png



    Gerüchte


    subrtxzl.png




    • Der Orden der Zeichen sucht nach dem Geheimnis des ewigen Lebens
    • Der Orden der Zeichen ist der Versuch die Sphäre der Mysterien wiederauferstehen zu lassen
    • Der Orden der Zeichen steht im engen Kontakt mit Kaiserin Acina und ihren Dienern
    • Dem Orden der Zeichen wurden umfassende Mittel zur Verfügung gestellt um seine Ziele zu erreichen
    • Der Orden der Zeichen rollt versandete Missionen der ehemaligen Sphäre der Mysterien wieder auf
  • Mitgliederliste

    Charakter Kontakt im Forum IC-Status
    Darth Chymellous Chymellous Führer des Ordens der Zeichen
    Lord Azinimaz Azinimaz Darth Chymellous' Schüler
    Lord Rhast
    (NPC) Darth Chymellous' Schüler
    Sith Geon Mas inaktiv
    Darth Chymellous' Schüler
    Sith Khepri Khe Darth Chymellous' Schülerin
    Sith Qe'vuun
    Qe'vuun
    Lord Azinimaz' Schüler
    Sith Shanjat
    Azinimaz
    Lord Rhasts Schüler
    Sith Skâthas Chymellous Lord Azinimaz' Schüler
    Sith Akegana Akegana Lord Azinimaz' Supplikant